Was ist agile Softwareentwicklung?

Iteratives Vorgehen und Feedback auf allen Ebenen

Betrachtungsebenen agiler Softwareentwicklung

Im Kern geht es bei agiler Softwareentwicklung um möglichst häufige Rückkopplungsprozesse und zyklisches (iteratives) Vorgehen auf allen Ebenen: bei der Programmierung, im Team und beim Management.

Anders als in der klassischen Vorgehensweise wird das neue System nicht im Voraus in allen Einzelheiten genau geplant und dann in einem einzigen langen Durchgang entwickelt, denn schließlich können sich die Anforderungen während der Projektlaufzeit noch ändern, und oft sind sie zu Projektbeginn noch gar nicht vollständig bekannt.

Stattdessen wechseln sich beim agilen Vorgehen kurze Planungs- und Entwicklungsphasen ab. Nachdem eine Vision für das neue System entwickelt wurde, also die Ziele festgelegt und gewichtet wurden, die mit der Software erreicht werden sollen, wird ein Plan für eine erste Version ausgearbeitet, und die Entwicklung beginnt. Danach werden notwendige Anpassungen vorgenommen.

Früher Systemeinsatz zur Risikominimierung

Mit jeder neuen Software sollen klare Geschäftsziele erreicht werden, die in der Regel vom Management/Kunden vorgegeben werden. Diese Geschäftsziele werden in Anforderungen überführt, denen dann wiederum das neue System entsprechen soll. Es findet also ein doppelter Übersetzungsprozess statt: von den Geschäftszielen zu den Anforderungen und von den Anforderungen zum System. Diese beiden Übersetzungsprozesse stellen die größten Herausforderungen in der Softwareentwicklung dar, denn es ist weder trivial, für ein Geschäftsziel die exakten Anforderungen zu definieren, noch gegebene Anforderungen in ein softwaretechnisches Artefakt zu überführen. Wie aber können die Ergebnisse dieser Übersetzungsprozesse überprüft werden und zu welchen Zeitpunkten geschieht dies?

Agiler Zyklus über schnellen Systemeinsatz

Agile Methoden gehen einen indirekten Weg, der darin besteht, das neue System möglichst früh einzusetzen und so gegen die Geschäftsziele zu prüfen. Es wäre äußerst ungünstig, wenn diese Überprüfung erst am Projektende erfolgen würde, weil es dann für Korrekturen und Umstellungen zu spät wäre. Stattdessen halten wir es für notwendig, dass diese Überprüfung so früh wie möglich erfolgt, damit bei Fehlentwicklungen noch während der Projektlaufzeit eingegriffen und umgesteuert werden kann.

Weitere Infos

Was ist eigentlich 

Alle Schulungen zum Thema Agilität


Wenn Fragen unbeantwortet geblieben sind, treten Sie mit uns in Kontakt.