Björn Ostermann

Hier ist unsere Kollegin Chris zu sehen.
Wer ist Björn Ostermann?

Technischer Coach, Agile-Software-Entwickler, DevOps'ler

Björn Ostermann wurde 1974 in Hamburg geboren und arbeitet als technischer Coach, Softwareentwickler und DevOps'ler bei it-agile. Er hat an der Universität Hamburg Informatik mit dem Schwerpunkt Softwaretechnik studiert und dort agile Entwicklungsmethoden kennen und schätzen gelernt. Er ist seit 1999 als Softwareentwickler tätig, seit 2005 arbeitet er bei it-agile.

Technischer Coach

Als technischer Coach hilft Björn Teams dabei, mit Hilfe von agilen Entwicklungspraktiken Software schneller und qualitativ besser zu bauen. Mit seiner jahrelanger Erfahrung kann er Teams vermitteln, wie gute Tests aufgebaut sind, wie eine flexible Architektur aussehen sollte, wie man eine CI in ein Entwicklungsprojekt einbindet oder auch einfach, wie man im Team gut zusammenarbeiten kann.

Agile Softwareentwickler

Björn greift auch immer noch gerne zur Tastatur und arbeitet aktiv in Entwicklungsprojekten mit. Bevorzugt arbeitet er dabei in agilen Entwicklungsteams, die sich selbst weiterentwickeln wollen und hoch qualitative Software anstreben. Mit seiner Erfahrung kann er hier aktiv unterstützten und dabei viel von seinem Wissen vermitteln.

DevOps'ler

Zum Erfolg einer Software trägt neben einem auf Qualität fokussiertem Entwicklungsprozess auch der reibungslose Betrieb der Software bei. Hier kommt die Rolle des DevOps'lers in Spiel, der sich z.B. um die Automatisierung möglichst vieler Prozesse kümmert (Buildjobs, Deployments, Wartungsaufgaben, etc.). Björn bringt auch in dieser Rolle viel Erfahrung mit und kann so Teams beim Betrieb ihrer Software unterstützen und voran bringen.

Zertifizierungen

7 spannende Fragen

Björn, erzähl doch mal, ...

... wie verlief dein erster Kontakt mit Agilität?

Meine erste Bekanntschaft mit agiler Softwareentwicklung habe ich während meines Studiums gemacht, als ich einen der ersten agilen Entwicklungsansätze, das Extreme Programming, kennen gelernt habe.

... was bedeutet Agilität für dich?

Für mich bedeutet Agilität, mich immer wieder auf neue Gegebenheiten einzustellen und bei Problemen in kleinen Schritten iterativ auf eine immer bessere Lösung hinzuarbeiten.

... seit wann bist du bei it-agile?

Als einer der ersten Zehn habe ich 2005 it-agile mitgegründet.

... was gefällt dir besonders gut an deiner Arbeit?

Mir gefällt es, mich in immer wieder neue fachliche oder technische Kontexte einzuarbeiten und dann zusammen im Team die besten Lösungen für dort auftretende Probleme zu finden.

... was begeistert dich bei deiner Arbeit immer wieder?

Dass Menschen, die anfangs Agilität eher ablehnend gegenüber stehen, sich später selbst für Agilität begeistern, wenn sie sehen, wie diese ihren Arbeitsalltag positiv verändert.

... mit welcher Annahme über agiles Arbeiten wirst du regelmäßig konfrontiert?

Agile Entwicklungspraktiken seien nur für kleine Beispielprojekte geeignet. In der "echten" Welt funktioniere das alles nicht und sei viel zu aufwendig.

... wo trifft man dich in deiner Freizeit?

Auf dem Fahrrad oder beim Wandern, im Urlaub gerne auf den Britischen Inseln (Irland, Schottland, Wales) oder der iberischen Halbinsel (Portugal, Spanien).

it-agile Newsletter

Sichern Sie sich monatlich Neuigkeiten, Inspiration und Tipps zu agiler Arbeit, Konferenzen, aktuelle Termine und vieles mehr.

Zur Anmeldung