Doreen Eisenberg-Timm

Hier ist unsere Kollegin Doreen zu sehen.

Wer ist Doreen Eisenberg-Timm?

Trainerin, Team Coach, Agile Coach

Doreen liebt Klarheit und will genau diese auch in den Unternehmen der Kund:innen herstellen. Der Fokus liegt darauf Kund:innen bei der Fragestellung zu begleiten und zu unterstützen: Welche Probleme gibt es und welches ist der größte Hebel, um das Unternehmen und die damit verbundenen Produkte und/oder Projekte voranzubringen.
Sie liebt Authentizität: Den Menschen in Unternehmen bewusst zu machen, was die eigenen, noch unbewussten, Stärken sind; und bewusst die eigene Wirkung zu erkennen und so agile Führung zu leben. 
Sie liebt Kreativität. Neue Perspektiven sehen oder wie ein Kunde über Doreen sagte: “Du schaffst es immer das Blatt zu drehen und die Situation zu spiegeln und auf einmal gibt es neue Optionen!” 
 
Erdverbunden und wasserliebend lebt Doreen direkt an der Elbe und genießt oft lange Spaziergänge im Wald mit Hund Rudy. Manchmal begleitet sie ihr Mann, manchmal eine der beiden Töchter. Ganz selten der Kater, da er nicht so lange durchhält und nach 2 km anfängt zu jammern. 

Agile Transitionen? Agile Transitionen!

Doreen brennt für agile Transitionen in Unternehmen. Durch ihre langjährige Erfahrung weiß sie aber auch um die Hindernisse, die ein agiler Umschwung mitbringen kann. Insbesondere aus der Geschäftsführungsrolle heraus kann sich schnell das Gefühl einstellen, Agilität und den Nutzen dahinter nicht richtig greifen zu können, geschönte Perspektiven von Mitarbeitenden zu hören, die andeuten, dass das Potential erst in der Zukunft liegt. Doreen will zeigen, dass es auch anders geht: zu wissen, wie Führung im agilen Umfeld sich verändert, wie es selber als Chance für die eigene Rolle und auch das Unternehmen genutzt werden kann: Hinzu Erfolge und Wirkungen messen und spüren!

Führungskräfte Coaching

Was bedeutet agile Führung in den Führungsrollen, vor allem im mittleren Management? Welche Stufen von Delegation wollen Sie für Ihr Unternehmen, für welchen Bereich? Es gibt eine Vielzahl von Themen, die jede Firma sehr individuell für sich beantwortet. Doch meist ist das Ergebnis gleich – Mehr Klarheit und Fokus lenkt den Blick wieder auf das, was wichtig ist: Die Kund:innen. Doreen hat schon viele agile Transitionen begleitet und beschäftigt sich mit den Stolpersteinen auf dem Weg zur wirkungsvollen Agilität. Besonderen Fokus legt sie dabei auf die Rolle und die besonderen Anforderungen an das Management bevor und während der agilen Transition. Sie hilft Ihnen dabei einen wirkungsvollen und kraftvollen Kurs auf der Agilitäts-Reise Ihres Unternehmens zu finden.

Zertifizierungen

7 spannende Fragen

Doreen, erzähl doch mal, ...

... wie verlief dein erster Kontakt mit Agilität?

Tatsächlich inkognito, 2008: Ein Kollege in der damaligen Internetfirma, in der ich als Projektleiterin gearbeitet habe, hatte angeregt, ein Standup vor einem Board zu machen. Auf dem Board waren unsere Projekte in der linken Spalte, die unsere Wertschöpfungskette in den verschiedenen Spalten durchliefen. Wir haben gemeinsam jeden Morgen den Stand, die Hindernisse und die Priorität besprochen. Das dies etwas mit Scrum, Kanban und Agilität zu tun hat, wusste ich damals noch nicht.

... was bedeutet Agilität für dich?

Wachsen und lernen, kombiniert mit dieser unbändigen Freude auszuprobieren und zu erfahren. Dabei immer verknüpft mit einem Ziel und viel Disziplin. 

... welcher Bereich/welche agile Methode ist dein Spezialgebiet?

Ich begleite Führungskräfte dabei, unverschämt ambitioniert ihr volles Potenzial zu leben. Meist fängt es mit dem ersten Schritt an, dass die Kund:innen in der Zusammenarbeit mit mir ihre momentane Wirkung erkennen - auch die Ursache. Welches Verhalten hat diese Wirkung hervorgebracht? Danach kommt der bezaubernde Teil, sich zu fragen, welche Wirkung er oder sie denn haben will und welche Gedanken, Gefühle und Handlungen braucht es für diese Wirkung. 
Mein Spezialgebiet ist es, Wege gemeinsam zu erarbeiten, wo scheinbar keine sind, und mit Kreativität und Leichtigkeit Grenzen zu sprengen.

... was war bisher dein schönstes Erfolgserlebnis bei deinen Kunden?

Mein schönstes Erlebnis ist es immer und immer wieder, die Freude in den Augen der Kund:innen zu sehen, wenn sich neue Möglichkeiten offenbaren.

... wo trifft man dich in deiner Freizeit?

Im Wald, an der Elbe, bei meinem Pferd Pino. Mit Freund:innen beim Grillen, dabei gibt es für mich die veganen Würstchen. Für kurze Zeit im Jahr bin ich auch in Frankreich oder in Freiburg zu finden.

... wie begeisterst du deine Mitmenschen für Agilität?

Mitmenschen spüren meine eigene Begeisterung und Freude für meine Arbeit und die Überzeugung, dass Feedback-Zyklen einfach sinnvoll sind, um schnell und flexibel auf einen schnell wachsenden Markt, Umstände und Bedingungen zu reagieren. 

... was wissen (bis jetzt) noch nichtmal deine Kollegen über dich?

Ich vermute, dass noch nicht alle mitbekommen haben, dass ich einen Podcast gestartet habe mit dem Namen “Create your life”.

it-agile Newsletter

Sichern Sie sich regelmäßige Neuigkeiten, Inspiration und Tipps zu agiler Arbeit, Konferenzen, aktuelle und neue Termine für unsere Schulungen sowie vieles mehr.

* Benötigte Angaben